Innentüren, Außenputz und Thermostatproblemchen

Am letzten Donnerstag kam der Schreiner, um die Innentüren einzubauen. Grad im Badezimmer oder Schlafzimmer macht man ja ganz gern mal die Tür zu. Im Obergeschoss hat das auch reibungslos funktioniert. Im EG fehlt noch die Tür fürs Gästezimmer und der Keller fehlt noch komplett, weil dort der Rahmen bzw. Türsturz zu niedrig ist. Da muss der Schreiner nochmal mit dem Bauträger sprechen und danach seine Arbeiten fertig stellen.

Zudem hat jetzt jedes Fenster einen eigenen Griff. Zur selben Zeit rückte nochmal eine Batterie Verputzer an, um den Außenputz aufzutragen. Da sie recht zahlreich waren, war innerhalb von 2 Stunden das ganze Haus verputzt. Vom Timing her wirklich super, denn seitdem gab es keinen Frost mehr. Das Haus erscheint jetzt schön weiß. Wenn der Putz soweit richtig trocken ist, kommen noch ein paar farbige Applikationen.

Freitag kam nochmal der Elektriker, da es ein Problem mit den Raumthermostaten gab. Die Stellmotoren am Heizkreisverteiler bekamen durch ein defektes Bauteil wohl keinen Strom. Somit ließ sich die Temperatur der einzelnen Räume nicht regeln und wir mussten die Stellmotoren lockern, damit ein Durchfluss zustande kommt.
Im Endeffekt hat der Elektriker das defekte Bauteil getauscht und die Stellmotoren haben eine Verbindung zu den Raumthermostaten. Jetzt kommt das kleine Problem. Irgendwas ist wohl schief gelaufen, denn scheinbar wurden ein paar Kabel falsch angeschlossen. Somit regelt jetzt das Thermostat im Bad, die Temperatur in Emmas Zimmer. Und wenn es im Büro warm werden soll, müssen wir das Thermostat im Schlafzimmer aufdrehen.
Da werden wir mit dem Elektriker am Montag nochmal Rücksprache halten müssen. Genauso mit der Sanitärfirma. Denn der Termin zur Einweisung an der Heizung wurde gemäß Absprache nicht eingehalten. Mal schaue, was da das Problem war.

Am 22. 11. kommt die Telekom. Oder zumindest gibt es einen Termin. Vielleicht haben wir dann ja bald wahrhaftig einen Telefonanschluss. Wir sind gespannt.

EInzug, Umzug und jede Menge Arbeit

So, nachdem hier lange nix passiert ist, mal wieder ein Meldung. Derzeit haben wir weder Telefon noch Internet, da die Telekom nicht aus den Puschen kommt. Neuer Versuch ist am 22.11.
In der letzten Oktoberwoche sind wir umgezogen. In dieser Zeit wurden auch der Kaminofen und die Sanitärobjekte geliefert. Zudem wurde der Sockelputz angebracht.

Kaminofen:

In der Umzugswoche hatten wir die Emma bei Oma und Opa geparkt, sonst wäre das alles nicht zu schaffen gewesen. Die erste Nacht im Haus war super. Die folgenden Tage haben wir mit Auspacken, Einräumen, Ausräumen und Transportieren verbracht. Dazwischen kam Nobbi und hat die restliche Küche aufgebaut. Wirklich ein Vollprofi. Weiterhin haben wir die alte Wohnung komplett leergeräumt und für die Übergabe vorbereitet. Die übrige Zeit haben wir gestrichen und im Flur den Fußboden angebracht.
Am Ende der Woche war es wirklich schon recht wohnlich. Obwohl noch einige Kisten im Keller stehen, bekommen die Wohnräume langsam Struktur. Als große Position fehlen jetzt noch die Innentüren, die aber für den 17.11. bestellt sind. Jetzt aber erstmal ein paar Bilder:

Wohnzimmer:

Kinderzimmer:

 

 

Sonntags haben wir uns dann einen Tag Pause gegönnt und mal ein wenig entspannt und das Herbstwetter genossen. Auch dabei sind ein paar schicke Bilder entstanden.