Terrasse Restarbeiten

So, nach längerer Zeit mal wieder eine Aktualisierung. Die Arbeiten am Haus nehmen nie ein Ende und so mussten auch an der Terrasse ein paar Restarbeiten erledigt werden, die nicht sonderlich aufwändig erscheinen, aber dennoch aufhalten.

 

Nachdem das Geländer rundum angebracht wurde, benötigten wir noch die Milchglaseinsätze, für die stirnseitige Absturzabsicherung. Diese mussten extra zugeschnitten werden. Hierbei blieb zu hoffen, dass wir genau gemessen haben. Gerade die abgeschrägte Scheibe war dabei ein bisschen tricky. Die Scheiben wurden von oben eingesetzt und verkeilt. Anschließend mit Silikon abgedichtet. Am Ende passten alle perfekt.

Als nächstes mussten wir die Treppe aufbauen. Dazu haben wir den Hang genau abgemessen und mit fachmännischer Hilfe eine Gerüst erstellt, auf das dann die Stufen verschraubt werden. Die fertige Treppe wird dann nur noch an die Unterkonstruktion verschraubt. Allerdings musste dazu der Hang noch mit Schotter versehen werden, den wir mit Hilfe von etwas Beton dort aufschichten konnten. Weiterhin musste der Bereich vor der Kellertreppe gepflastert werden, was aber keine größere Sache darstellte. Dann wurde die Treppe montiert und mit den Dielen verblendet. Nun musste man nicht mehr Außenrum gehen, sondern konnte auf direktem Weg vom Keller auf die Terrasse. Am Hang und hinten zum Garten hat sich die Bepflanzung auch sehr gut entwickelt. Jetzt noch ein paar Bilder.

Die eingebauten Scheiben von der Terrasse aus
Die Scheiben von draußen gessehen
Treppe
Die fertig montierte Treppe
Winterimpressionen
Terrasse von Osten aus
mit Sonnensegel